Unsere AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für holiman (Online Reisebüro)

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind integraler Bestandteil jedes Vermittlungsvertrages zwischen Ihnen (nachfolgend als „Nutzer“ bezeichnet) und holiman (Einzelunternehmen, Torsten Münch, Königsberger Str. 27, 69469 Weinheim, Deutschland)

Bitte lesen Sie die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sorgfältig durch, bevor Sie diese Website nutzen oder die von holiman bereitgestellten Leistungen in Anspruch nehmen.


1. Tätigkeit von holiman
1.1
Die Dienste von holiman beschränken sich auf die Vermittlung von touristischen Leistungen (Flüge, Hotelbuchungen, Mietwagen, Pauschalreisen, etc., nachfolgend einheitlich als „Reiseleistungen“ bezeichnet) verschiedener Anbieter. Holiman erbringt nicht eigenständig Reiseleistungen. Die Website holiman bietet lediglich Reiseleistungen freibleibend an („invitatio ad offerendum“) und vermittelt diese namens und im Auftrag der Anbieter.

Die Verpflichtungen von holiman beginnen mit der Bereitstellung von Informationen zu den Reiseleistungen der Anbieter und enden mit der Übersendung der Angaben aus dem Vermittlungsauftrag an den oder die vom Nutzer ausgewählten Anbieter.

1.2
Sämtliche Angaben und Informationen zu den Reisekonditionen, Änderungen der Start- und Ankunftszeiten, Zwischen-Stopps, die Verfügbar- und Erreichbarkeit von Anschlussverbindungen etc. erhält der Nutzer direkt vom Anbieter. Dieser ist auch für die Ausstellung und Zusendung der Reisebestätigung, der Tickets sowie die etwaige Bearbeitung von Rückfragen, Änderungswünschen und Reklamationen zuständig.

1.3
Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend als „AGB“ bezeichnet) gelten daher ausschließlich für die Vermittlungstätigkeit von holiman und haben keinerlei Einfluss auf die Bedingungen, zu denen die vermittelten Reiseleistungen bereitgestellt oder durchgeführt werden. Diesbezüglich wird auf die entsprechenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Anbieter verwiesen.

Die Gültigkeit etwaiger Allgemeiner Geschäftsbedingungen des Nutzers ist ausdrücklich ausgeschlossen, soweit sie mit den nachfolgend aufgeführten AGB nicht übereinstimmen.

1.4
Holiman bietet alle auf der Website zur Verfügung gestellten Informationen nur zur Orientierung der Nutzer an. Obwohl holiman ständig bemüht ist, diese Informationen und sonstigen Angaben aktuell, vollständig und umfassend darzustellen, kann holiman keine Gewähr für die Richtigkeit übernehmen. Der Nutzer muss damit rechnen, dass sich die durch holiman zur Verfügung gestellten Informationen und sonstigen Daten ständig ändern können und ist somit verpflichtet, diese Informationen mit Angaben des Anbieters der jeweiligen Reiseleistungen abzugleichen.

2. Zustandekommen des Vermittlungsauftrages bzw. Reisevertrages
2.1
Mit Ausfüllen der Informationsfelder und Übermittlung der entsprechenden Angaben beauftragt der Nutzer holiman rechtsverbindlich, eine Reiseleistung oder eine mit der Durchführung einer solchen in Zusammenhang stehende Leistung gegenüber einem Anbieter zu vermitteln („Vermittlungsauftrag“). Holiman leitet die Angaben aus dem Vermittlungsauftrag an den oder die vom Nutzer ausgewählten Anbieter weiter.

2.2
Ein von holiman informierter Anbieter bestätigt innerhalb von 24 Stunden nach Eingang der Angaben aus dem Vermittlungsauftrag die Annahme des Reisevertrages. Holiman übermittelt eine Reisebestätigung an die vom Nutzer angegebene E-Mail-Adresse, vorbehaltlich einer etwaig erforderlichen vorhergehenden Anzahlung auf den Reisepreis seitens des Nutzers. Holiman weist ausdrücklich darauf hin, dass Anbieter sich im Falle einer Abweichung der angefragten Leistung vom Leistungsangebot oder unter den Voraussetzungen der Ziffer IV. das Recht vorbehalten, den Vertragsschluss zurückzuweisen.

3. Stornierung des Reisevertrages
3.1
Die Möglichkeit der Stornierung einer Buchung richtet sich ausschließlich nach der Vereinbarung des Nutzers mit dem jeweiligen Anbieter. Sonderregelungen zu, oder Veränderungen der gebuchten Reiseleistung können daher nicht von holiman vorgenommen werden.

3.2
Rechtsverbindliche Aussagen hinsichtlich der Entstehung oder der Höhe etwaiger Stornogebühren können nur von den jeweiligen Anbietern seitens des Nutzers eingeholt werden.

3.3
Die Berechnung der Stornierungskosten richtet sich in der Regel nach der Reiseart und der Zeitdauer zwischen Stornierung und Datum des geplanten Reiseantritts. Holiman wird dem Nutzer nach bestem Wissen und Gewissen Auskünfte geben, haftet allerdings weder für Richtigkeit noch für Vollständigkeit diesbezüglicher Angaben. In der Regel fallen ab 21 Tage vor Reiseantritt Stornokosten in Höhe von 100% an.

3.4
Holiman rät dem Nutzer dringend zum Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.


4. Ablehnungsbefugnis

Holiman behält sich vor, einzelne Vermittlungsaufträge ohne Angabe von Gründen abzulehnen, insbesondere wenn der Nutzer
• kreditunwürdig ist,
• bei Kunden die Bonität bei Vorlage der Kreditkarte nicht gewährleistet ist,
• sich herausstellt, dass der Buchende nicht die Anforderungen von Ziffer 2.2 der AGB erfüllt,
• die Website von holiman in der Vergangenheit unter falschen Angaben oder in spekulativer oder betrügerischer Absicht genutzt hat.

5. Nutzung der Website
Die Website steht dem Nutzer nur zur eigenen nicht-gewerblichen Nutzung zur Verfügung. Die über die Website bezogenen Leistungen dürfen vom Nutzer nicht weiterverkauft oder -vermittelt oder sonst gegen Entgelt an Dritte weitergereicht werden. Die Website ist ausschließlich in gesetzlich zulässiger Weise und vertragsgemäß zu nutzen, insbesondere unter Einhaltung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Vertragsgemäß in diesem Sinne ist lediglich die Reservierung und Buchung von Reiseleistungen sowie jede andere rechtmäßige Nutzung der auf der Website installierten Funktionen. Insbesondere gilt folgendes:

5.1
Der Nutzer muss mindestens 18 Jahre alt und voll geschäftsfähig sein.

5.2
Der Nutzer versichert, dass sämtliche Informationen, die er über seine Person oder Mitreisende zur Verfügung stellt, der Wahrheit entsprechen.

5.3
Die Website darf nicht für Spekulationszwecke, oder falsche oder betrügerische Buchungen genutzt werden.

5.4
Drohungen, Nötigungen, Diffamierungen, sowie die Übermittlung von rassistischem oder in anderer Weise irgendwie rechtswidrigem Material sind ausdrücklich verboten und werden strafrechtlich verfolgt.

6. Zahlung von Reiseleistungen
6.1
Holiman wird bei Abschluss des Reisevertrages einen Teilbetrag (Anzahlung) oder den vollen Reisepreis vom Nutzer einziehen.
Bei Buchungen innerhalb von 4 Wochen vor Abreise ist der volle Reisepreis im Regelfall bei Vertragsschluss fällig.

6.2
Der Nutzer zahlt mit einer Kreditkarte  bei Flugbuchung und Mietwagenbuchung. Bei Hotelbuchungen erfolgt die Zahlung per Rechnung.

6.2.1
Bei der Zahlung mit einer Kreditkarte stellt der Nutzer die Kreditkartennummer und das Gültigkeitsdatum der Kreditkarte zur Verfügung.

Holiman weist ausdrücklich darauf hin, dass sich die Anbieter im Regelfall vorbehalten, etwaig entstehende, Verwaltungskosten der Kreditkartennutzung sowie Rückbelastungskosten, zusätzlich zu berechnen. Bei Zahlung mit einer fremden Kreditkarte ist die Vorlage einer schriftlichen Zustimmung des Karteninhabers erforderlich.

6.3
Ansonsten besteht für Holiman vor Erhalt der vollständigen Zahlung keinerlei Verpflichtung, dem Nutzer Tickets, Bestätigungen, Gutscheine oder andere Reiseunterlagen auszuhändigen. Der Nutzer bleibt jedoch in jedem Fall weiter verpflichtet, den vereinbarten Reisepreis zu bezahlen.

7. Haftung
7.1
Bei den einzelnen Angaben zu den Reiseleistungen ist holiman auf die Informationen von der Anbieterin angewiesen. Holiman hat keine Möglichkeit, diese Informationen auf ihre Richtigkeit hin zu überprüfen und gibt daher gegenüber dem Nutzer keinerlei Garantien oder Zusicherungen hinsichtlich der Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität dieser Informationen ab. Das gleiche gilt für sonstige Informationen, die auf dieser Website enthalten sind und von Dritten zur Verfügung gestellt wurden.

7.2
Holiman haftet ebenfalls nicht für die Verfügbarkeit der Reiseleistung zum Zeitpunkt der Buchung, das Zustandekommen einer Buchung oder für die Erbringung der gebuchten Reiseleistung.

Holiman haftet aus diesem Vermittlungsvertrag grundsätzlich nur in folgenden Fällen:

Auf Schadenersatz, insbesondere aufgrund einer Übernahme vorvertraglicher Pflichten, der Verletzung von Beratungs- und vertraglichen Nebenpflichten, Verzuges, der Verletzung gewerblicher Schutzrechte Dritter und unerlaubter Handlungen, haftet holiman nur, wenn

(i) die gesetzlichen Vertreter, Mitarbeiter oder Erfüllungsgehilfen von holiman vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt haben; oder
(ii) die Schadensersatzansprüche aus der Verletzung einer übernommenen Garantie; oder
(iii) eine Pflicht verletzt wurde, die für Erreichen des Vertragszwecks von wesentlicher Bedeutung ist (Kardinalpflicht).

7.3
Soweit holiman dem Grunde nach haftet, wird der Schadenersatzanspruch auf den vorhersehbaren Schaden begrenzt, sofern das schadensauslösende Ereignis nicht durch einen gesetzlichen Vertreter, Mitarbeiter oder Erfüllungsgehilfen von holiman vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde.

7.4
Holiman haftet in diesen Fällen nicht für mittelbare Schäden, Mangelfolgeschäden, entgangenen Gewinn oder aus ausgebliebenen Einsparungen (z.B. im Zuge von Deckungskäufen).

7.5
Die Gesamthaftung von holiman ist im Fall leichter Fahrlässigkeit auf den Wert der gebuchten Reise beschränkt.

7.6
Ansprüche wegen Mängeln oder Schadenersatz verjähren in einem Jahr. Die Verjährung beginnt mit dem Tag, an dem die Reise dem Vertrag nach enden sollte.

7.7
Übertragungswege im Internet sind nicht gegen unbefugten Zugriff Dritter gesichert. Damit besteht für technisch hinreichend versierte Teilnehmer im Internet die Möglichkeit, auf fremde Daten zuzugreifen, diese zu lesen und zu bearbeiten. Der Kunde trägt die hiermit verbundenen Risiken. Holiman übernimmt für die Folgen eines etwaigen Zugriffs Dritter keine Haftung.

7.8
Holiman übernimmt keine Haftung für außerhalb ihres Einflussbereichs liegende Ereignisse und Umstände; dies gilt insbesondere für die Leistungen der Betreiber von Telekommunikationsanlagen und anderer Diensteanbieter sowie für die Funktionsfähigkeit von technischen (z. B. Hard- und Software-) Einrichtungen außerhalb des holiman eigenen Netzwerkes.

8. Gewährleistung
8.1
Sofern nicht vorstehend oder einzelvertraglich etwas anderes vereinbart wird, gewährleistet holiman die Tauglichkeit ihres Services ausschließlich zum vertragsgemäßen Gebrauch bei der Vermittlung von Reiseleistungen zwischen dem Nutzer und dem jeweiligen Anbieter.

8.2
Eigenschaften gelten nur als zugesichert, wenn sie von holiman ausdrücklich und schriftlich als zugesichert bezeichnet werden.

9. Force Majeure

Höhere Gewalt, die ganz oder teilweise die Erfüllung der Vermittlungsleistung behindert, entbindet holiman bis zum Wegfall der höheren Gewalt von der Erfüllung gegenüber dem Nutzer.

10. Hinweise auf Pass-, Visa-, Devisen- und Gesundheitsbestimmungen
Jeder Nutzer bzw. Mitreisende ist selbst verantwortlich dafür, dass die einschlägig geltenden in- und ausländischen Pass-, Visa-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften eingehalten werden. Bei bestehenden Unklarheiten oder Zweifeln hat sich der Nutzer an den jeweiligen Anbieter, das zuständige Konsulat des Ziellandes bzw. seines Heimatlandes zu wenden. Da holiman hinsichtlich dieser Informationen auf die Angaben Dritter (Anbieter oder Behörden) angewiesen ist und die einschlägigen Bestimmungen jederzeit geändert werden können, gibt holiman keinerlei Zusicherungen oder Garantien hinsichtlich der Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität dieser Informationen ab. Eine Haftung ist diesbezüglich sowie für die nicht rechtzeitige Erteilung und den Zugang notwendiger Visa durch die jeweilige diplomatische oder konsularische Vertretung ausgeschlossen.

11. Abtretungsverbot
Eine Abtretung etwaiger Ansprüche (Rechte und Pflichten) aus oder im Zusammenhang mit einem Vermittlungsauftrag an Dritte ist nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung von holiman und des jeweiligen Anbieters zulässig. Das Gleiche gilt für die gerichtliche Geltendmachung derartiger Ansprüche durch Dritte im eigenen Namen.

12. Urheberrecht und Marken
12.1
Holiman ist Inhaber des Urheberrechts und aller anderen Schutzrechte an der Website und deren Inhalt. Sämtliche Inhalte stehen ausschließlich holiman und deren verbundenen Unternehmen zu, es sei denn, die Schutzrechtsinhaberschaft eines Dritten ist besonders gekennzeichnet. Die Bezeichnung holiman und alle Marken, Logos und Grafiken von holiman auf der Website sind geschützte Marken von holiman und der mit ihr verbundenen Unternehmen. Andere Unternehmens-, Produkt- und Geschäftsbezeichnungen auf der Website können Marken der jeweiligen Inhaber sein.

12.2
Der Nutzer erhält keinerlei Rechte oder Lizenzen zur Nutzung dieser Marken.

12.3
Die Website und deren Inhalt dürfen von dem Nutzer nicht verändert, vervielfältigt, weitergegeben, verkauft, veröffentlicht oder in irgendeiner Art wiedergegeben werden. Zulässig ist jedoch die Anfertigung einzelner Kopien der Seite für Ihre private, nicht gewerbliche Nutzung.

12.4
Der Nutzer verpflichtet sich, holiman , deren verbundene Unternehmen, Partnerunternehmen und Mitarbeiter von jeglichen Ansprüchen Dritter (einschließlich der entstehenden Kosten für alle hierdurch verbundenen Maßnahmen) freizustellen, die auf einer nicht vertragsgemäßen, missbräuchlichen oder sonst rechtswidrigen Nutzung der Website und ihrer Inhalte durch den Nutzer oder ihm zuzurechnende Dritte beruhen.

13. Datenschutz
Die Erklärung von holiman zum Datenschutz ist integraler Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Der Nutzer erklärt durch die nachfolgende Bestätigung die Kenntnisnahme von und sein Einverständnis mit der in der Datenschutzerklärung dargelegten Nutzung seiner personenbezogenen Daten durch holiman, deren verbundene Unternehmen und dritte Anbieter für die in der Datenschutzerklärung aufgeführten Zwecke. Dieses Einverständnis umfasst auch die Einholung einer Bonitätsauskunft bei B + S Card sowie die Weitergabe der Nutzer-Daten an die Anbieter sowie die mit ihnen verbundenen bzw. von ihnen beauftragten Unternehmen. Die vorgenannten Unternehmen nutzen die Daten ausschließlich für die Durchführung und Erfüllung der reisevertraglichen Verpflichtungen des vom Nutzer gewählten Anbieters. Weiterhin sind alle Fluggesellschaften gesetzlich verpflichtet, Flug- und Reservierungsdaten aller Reisenden, die in die USA ein- und ausreisen, der amerikanischen Zollbehörden bekannt zu geben. Diese Daten werden aus Sicherheitsgründen gebraucht und vertraulich behandelt.

14. Schlussbestimmungen
14.1
Sollten Bestimmungen eines Vermittlungsauftrages ganz oder teilweise unwirksam sein oder ihre Wirksamkeit oder Durchsetzbarkeit später verlieren, so wird hierdurch die Wirksamkeit und Durchsetzbarkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die unwirksame oder undurchsetzbare Bestimmung ist als durch diejenige wirksame und durchsetzbare Bestimmung ersetzt anzusehen, die dem von den Parteien mit der unwirksamen oder undurchsetzbaren Bestimmung verfolgten wirtschaftlichen Zweck am nächsten kommt. Dies gilt entsprechend im Falle von Lücken in diesem Vertrag.

14.2
Die Unwirksamkeit des vermittelten Reisevertrags berührt den Vermittlungsvertrag nicht.

14.3
Änderungen oder Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für die Abänderung dieses Schriftformerfordernisses. Mündliche Nebenabreden oder sonstige Vereinbarungen verlieren mit Abschluss des Vertrages ihre Wirksamkeit.

14.4.
Dieser Vermittlungsvertrag unterliegt deutschem Recht. Im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts ist bei Klagen Gerichtsstand der Sitz von holiman in Oberursel.